Kategorien-Archiv Marketing

VonColivery Redaktion

Content-Marketing / Inhaltsmarketing

Inhaltsmarketing bildet das Herzstück der erfolgreichsten digitalen Marketingkampagnen. Hinter jeder großen Marke steht heute eine Fülle wertvoller und relevanter Inhalte, die die Leserschaft mit dem Unternehmen verbinden. Dieser Beitrag beleuchtet die wichtigsten Vorteile von Content-Marketing für Unternehmen.

  1. Content-Marketing baut Vertrauen auf und verbessert den Ruf der Marke

Auf dem geschäftigen digitalen Markt von heute ist es wichtig, das Vertrauen von Interessenten und Kunden zu gewinnen. Dies hilft Unternehmen, einen positiven Ruf als Marke aufzubauen. Ist der Inhalt ansprechend, lehrreich und wertvoll, werden Leser die gleichen Dinge über das Unternehmen denken. Je mehr Wert Firmen mit Content erzielen können, desto einfacher ist es, Vertrauen beider Zielgruppe aufzubauen. Erscheinen Beiträge regelmäßig plattformübergreifend, gilt das Unternehmen schnell als Branchenführer. Das Veröffentlichen von Inhalten durch Drittanbieter oder Influencer kann das Vertrauen des Zielmarkts weiter stärken.

  1. Großartige Inhalte beeinflussen die Conversions

Content-Marketing bietet Conversion-Raten, die höher sind als bei anderen digitalen Marketingmethoden. Laut Umfragen können gerade Videoinhalte im Content-Marketing dazu beitragen, einen hohen ROI zu erzielen und die Conversions erheblich zu steigern. Vermarkter verdoppeln die durchschnittliche Website-Conversion-Rate, was auf Content-Marketing-Bemühungen zurückzuführen ist. Um Inhalte für Conversions zu optimieren, braucht es eine eindeutige Handlungsaufforderung. Die Call-to-Action (CTA) führt den Leser zum nächsten Schritt im Konvertierungsprozess.

  1. Optimierte Inhalte unterstützen die Suchmaschinenoptimierung

Wer seine Suchmaschinenoptimierung unterstützen will, braucht optimierten Content. Je mehr Inhalte auf der Website sind, desto mehr Seiten muss die

Suchmaschine indizieren und Benutzern in den Suchmaschinenergebnissen anzeigen. Außerdem haben Besucher mehr Gründe auf der Seite zu bleiben. Google

betrachtet die auf der Website verbrachte Verweilzeit als einen Indikator dafür, dass die Website wertvolle Inhalte bereitstellt.

  1. Kostengünstig neue Leads gewinnen

Content-Marketing eignet sich nicht nur hervorragend zur Lead-Generierung, sondern ist auch erschwinglich. Obwohl Content-Marketing weniger kostet als herkömmliche Marketingtaktiken, generiert es etwa dreimal so viele Leads. Die Erschwinglichkeit des Content-Marketings macht es zu einer wichtigen Strategie gerade für kleine Unternehmen, die ihren Umsatz maximieren möchten. Inhaltsmarketing wird so zu einer erschwinglichen Taktik mit einem hervorragenden ROI. Tatsächlich produzieren Content-Marketing-Bemühungen dreimal so viele Leads wie bezahlte Suchanzeigen. Der Schlüssel zum Maximieren des Content-ROI liegt in der Erstellung einer Content-Marketing-Strategie, die den Zielmarkt berücksichtigt.

  1. Mit Inhalten Fachkenntnisse präsentieren

Verbraucher möchten wissen, dass sie es mit Experten zu tun haben, die die Besonderheiten der Branche kennen. Mit Content-Marketing kann die Marke Fachwissen auf ihrem Gebiet unter Beweis stellen und gleichzeitig wertvolles Wissen bereitstellen, damit Leser eine fundierte Kaufentscheidung treffen können. Kunden werden sich an die Marke erinnern, die ihnen relevante Informationen und Lösungen geliefert hat.

  1. Content baut langfristige Beziehungen auf

Mit Content-Marketing können Unternehmen anhaltende Geschäftsbeziehungen aufbauen. Hochwertige Inhalte sind ein wesentlicher Bestandteil des Vertrauensaufbaus und eines positiven Markenrufs. Ein treuer Kunde ist im Durchschnitt bis zu 10-mal mehr wert als ein Spontankäufer. Wenn Wiederholungsverkäufe einen erheblichen Teil des Umsatzes ausmachen, sollten die Beziehungen zu aktuellen Kunden gestärkt werden.

Inhalte, die einen Mehrwert für den Kundenstamm bieten, tragen zur Steigerung der Markentreue bei, indem sie die Beziehungen zu Kunden stärken. Verbraucher stehen einem Unternehmen mit benutzerdefinierten Inhalten nicht nur positiver gegenüber, sondern fühlen sich auch dieser Marke näher. Je mehr Wert sie erhalten, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie zurückkehren. Indem Unternehmen Verbraucher dabei unterstützen, intelligentere Kaufentscheidungen zu treffen, arbeiten sie daran, weiteres Vertrauen aufzubauen und Wiederholungsverkäufe zu fördern.

  1. Leser wollen großartige Inhalte

Die Mehrheit der Internetnutzer möchte anhand benutzerdefinierter Inhalte mehr über Unternehmen erfahren. Mit Content-Marketing lassen sich effektiv Daten ausspielen, die bereits von der Zielgruppe vorhanden sind. Benutzerdefinierte Inhalte sprechen die Zielgruppe an und bieten individuelle Werte. So zeigt unterhaltsamer und lehrreicher Content, worum es bei der eigenen Marke geht. Der Schlüssel zum Erstellen effektiver Inhalte, die Unternehmen mit ihrem Publikum verbinden können, liegt in der Konzentration auf Themen, die für die Bedürfnisse, Interessen und Herausforderungen der Zielkunden relevant sind.

  1. Content-Marketing hilft, sich von Mitbewerbern abzuheben

Auf dem geschäftigen digitalen Markt ist es wichtig, dass sich Unternehmen von der Konkurrenz abheben. Content-Marketing ist besonders effektiv für kleine

Unternehmen, um sich von anderen in der Branche abzuheben und zu zeigen, was die Firma so besonders macht. Die Themen und der Wert der bereitgestellten Inhalte können den Unterschied für einen Verbraucher machen. Mithilfe der eigenen Markenstimme entwickeln Unternehmen einzigartige und ansprechende Inhalte. Diese Markenpersönlichkeit kann helfen, mit Zielkunden in Kontakt zu treten und Verbrauchern zu zeigen, was das Unternehmen so besonders macht.

  1. Inhalte sind essenziell für den Marketing-Trichter Content-Marketing spielt in jeder Phase des Marketing-Trichters eine Rolle:

Top-of-Funnel (TOFU): Oben im Trichter werden potenzielle Kunden gerade erst auf Probleme aufmerksam. Sie werden sich auch bewusst, dass es Lösungen gibt. In dieser Phase können Inhalte dazu beitragen, sie zu informieren.

Trichtermitte (MOFU): In der Mitte des Trichters bewerten Leads ihre Optionen für Produkte oder Lösungen. Der Inhalt in dieser Phase des Trichters soll die Leads über ihre verschiedenen Optionen informieren, damit sie ihre Auswahl eingrenzen und einer endgültigen Kaufentscheidung näherkommen können.

Trichterboden (BOFU): Sobald Interessenten den Boden des Trichters erreichen, sind sie bereit zur Konvertierung. Der Inhalt in dieser Phase soll dem Käufer einen letzten Anstoß zur Ermutigung geben und ihn befähigen, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen.

Content-Marketing spielt in jeder Phase des Marketing-Trichters eine Rolle und welche Arten von Inhalten für Leads oben, in der Mitte und unten am besten geeignet sind. Die Inhalte sollen potenzielle Kunden in jeder Phase erreichen sowie die Anforderungen der einzelnen Leads an diesem Punkt berücksichtigen.

  1. Content unterstützt weitere Strategien im Online-Marketing

Jedes Unternehmen muss im Rahmen ihrer Marketingkampagne ansprechende und qualitativ hochwertige Inhalte erstellen. Angenommen, Marketer möchten eine E-Mail-Marketingkampagne zur Lead-Förderung starten. Dazu braucht es E-Mail-Inhalte, die ansprechend sind und die Leser ermutigen, den nächsten

Schritt zu tun. Auch lassen sich bereits erstellte Inhalte anwenden, um diese Leads zu pflegen. So ist Content-Marketing in alle anderen Bereiche der digitalen Marketingstrategie integriert. Es ist der Klebstoff, der die Kampagnen zusammenhält und letztendlich zum Erfolg beiträgt.

Bei all den oben beschriebenen Vorteilen ist leicht zu erkennen, warum Content-Marketing für Unternehmen jeder Größe wichtig ist. Wer die Bedeutung des Content-Marketings in Aktion sehen möchte, sollte an einer Content-Marketing-Strategie arbeiten, bei der die Zielkunden im Mittelpunkt stehen.